Betriebs-, Stall- und Reitordnung des Potsdamer Reitvereins e.V.

(gemäß Beschluss des Vorstandes vom 24.06.2003)
 
 
A.  Betriebs- und Stallordnung
 
1. Unbefugten ist das Betreten des Stalles, der Sattel- und Futterkammern, der Heu- und Strohlager und aller sonstigen Nebenräume nicht gestattet.
2. Alle Tore zur Straße oder zum Parkplatz sind aus Sicherheitsgründen stets hinter sich zu schließen!
3. Das Büro befindet sich rechts neben der Reithalle und ist gekennzeichnet.
4. Das Rauchen in den Stallungen, Sattel- und Futterkammern , Umkleideräumen sowie im Heu- und Strohlager ist strengstens verboten! Für Jugendliche unter 16 Jahren gilt ein generelles Rauchverbot. Zuwiderhandlung  hat Ausschluss aus dem Verein und Hausverbot zu Folge.
5. Das Befahren des Objektes mit privaten Motorfahrzeugen ist grundsätzlich nicht erlaubt, es sei denn in Absprache mit  den verantwortlichen Aufsichtspersonen zur Durchführung von dem Verein dienenden Aufgaben. Zum Abstellen privater Motorfahrzeuge ist der Parkplatz zu benutzen.
6. Für Vereinspferde ist eine Stallruhe von 22.00 bis 06.00 Uhr sowie von 13.00 bis 15.00 Uhr im Interesse unserer Pferde einzuhalten (Ausnahmen sind mit dem Vorstand abzustimmen). Werden in dieser Zeit Privatpferde aus dem Stall geholt, bitten wir dies zügig und ruhig zu tun.
7. Für Hunde gilt auf dem gesamten Gelände des Vereins Leinenzwang. Die Hundehalter haben dafür Sorge zu tragen, daß ihre Hunde den Reitbetrieb nicht stören. Hundekot auf dem Gelände ist vom Halter des Hundes zu entsorgen.
8. Pferdeäpfel (außerhalb der Box) sind sofort zu beseitigen. Eigene Abfälle und  Schmutz (z.B. Verpackungen von Speisen und Getränken, Speisereste usw.) bitten wir wieder mit nach Hause zu nehmen (da wir       uns aus Kostengründen nur eine kleine Mülltonne leisten können).
9. Die Ausbildungsleiterin leitet den Reitbetrieb. Sie ist für alle Fachfragen des Reitbetriebes zuständig und wird durch die Übungsleiter unterstützt. Reitunterricht durch andere Personen ist nur mit Zustimmung der Ausbildungsleiterin zulässig.
10. Das Personal und Mitglieder, die Stalldienst übernehmen, dürfen nur im Rahmen der ihnen vom Vorstand zugewiesenen Aufgaben und Anweisungen tätig werden.
11. Der Verein haftet nicht für Unfälle, Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die insbesondere durch Schul- oder Privatpferde, Diebstahl, Feuer oder andere Ereignisse gegenüber Personen, Pferden oder anvertrautem Gut verursacht werden oder sonst irgendwie an privatem Eigentum der Vereinsmitglieder, Kunden oder Besucher entstehen, soweit der Verein nicht gegen solche Schäden versichert ist und diese Schäden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit  des Vereins, seiner gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder sonstiger Hilfspersonen beruhen.
12. Die Preise für Reitstunden auf den Schulpferden des Vereins richten sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung. Ein Anspruch auf volle Ausnutzung der Reitstunde besteht nur dann, wenn der Reiter die Stunde pünktlich beginnt.
13. Die Abmeldung zu einer Reitstunde muss spätestens am vorhergehenden Tag erfolgen, anderenfalls muss die Reitstunde bezahlt werden. Bestellen einer Stunde kann jederzeit in Absprache mit der Ausbildungsleiterin erfolgen.
14. Die Pferde werden je nach Ausbildungsgrad des Reiters durch den Ausbilder zugewiesen. Das zugewiesene Pferd wird vom Reiter für die Reitstunde auf den dafür vorgesehenen Plätzen vorbereitet und nach Beendigung der Stunde versorgt. Für Schulpferde ist dafür der hintere Putzplatz zu benutzen. Der Platz vor dem Stall wird von den Einstellern benutzt. Die Putzplätze sind nach dem Reiten von den Benutzern zu reinigen. Die Stallgassen sind nur in Ausnahmefällen (witterungsbedingt) zum putzen zugelassen, wenn dadurch der Stall- und Futterdienst nicht behindert wird.
15. Vor betreten einer Box ist das Pferd anzusprechen und abzuwarten, bis es sich mit dem Kopf zur Tür gewendet hat. Die Boxen sind nur zu betreten, um das zugewiesene Pferd vorzubereiten oder es zurückzubringen.
16. Nie hinter einem Pferd stehen!
17. Ritte außerhalb der Anlage (Ausritte) auf Vereinspferden sind grundsätzlich nur in Begleitung eines Ausbilders oder eines erfahrenen, von der Ausbildungsleiterin benannten Reiters zulässig. Ausritte sind  in der Regel auf 2 Stunden begrenzt. Bei Ausritten ist der Ausbilder oder dessen Vertreter für Gangart, Tempo, erforderliches Rasten und sachgemäße Behandlung der Pferde verantwortlich. Er ist weisungsberechtigt. Für Schulpferde, die bei Ausritten offensichtlich abgejagt oder unreiterlich behandelt wurden, ist die doppelte Gebühr zu bezahlen Hunde dürfen bei Ausritten nicht mitgeführt werden!
  Ab Waldbrandwarnstufe 4 ist das Ausreiten ins Gelände nicht mehr erlaubt.
 
Einige Grundregeln bei Ausritten:
• Es ist grundsätzlich eine Reitkappe (mindestens Dreipunkt) zu tragen
• Vor dem Ausritt Sattel und Zaumzeug überprüfen
• Ausritte sind nur auf öffentlichen Straßen/Wegen und auf Reitwegen zulässig
Der Aufenthalt im Wald ist begrenzt auf die Zeit von 1,5 Stunden nach Sonnenaufgang bis 1,5 Stunden vor Sonnenuntergang, jedoch wird von den Jagdpächtern darum gebeten, den Wald bis spätestens 19.00 Uhr zu verlassen 
• Bei Dunkelheit hat jeder Reiter die notwendige Beleuchtung (vorn weiß, hinten rot) mitzuführen
• Bei Begegnungen mit Fußgängern oder anderen Reitern ist „Schritt“ obligatorisch
• Bei schlechten Witterungsverhältnissen sollte auf den Ausritt verzichtet werden.
• Vorkommnisse, Unfälle und Schäden sind unaufgefordert schnellstens dem Vorstand zu melden!
18. Werden Schulpferde bei Turnieren eingesetzt, ist dies mit dem Vorstand abzustimmen.
 
 
B.   Reitordnung
 
1. Die Reitanlagen stehen grundsätzlich nach unserem Hallenbelegungsplan (Aushang) zur Verfügung. Machen es Veranstaltungen wie Turniere, Lehrgänge usw. erforderlich, die Reitanlage für den allgemeinen Reitbetrieb zu sperren oder die Benutzung einzuschränken, wird dies durch Aushang bekannt gegeben.
2. Einzelreiter – unabhängig  ob auf Schul- oder Privatpferd – dürfen nur nach Absprache mit dem jeweiligen Ausbilder zu Zeiten reiten, die geschlossenen Abteilungen vorbehalten sind.
3. Longieren und Voltigieren findet auf den dafür vorgesehenen Plätzen statt. Longieren auf der Reitbahn oder in der Reithalle ist nur zulässig, wenn der allgemeine Reitbetrieb nicht gestört wird. Das ist grundsätzlich der Fall, wenn ein Reiter in der Bahn ist und bedarf daher der Absprache. Der genutzte Zirkel ist nach Abschluss jeder Benutzung wieder zu planieren.
4. Den Anweisungen der Ausbilder ist unbedingt Folge zu leisten.
5. Grundsätzlich haben alle - unabhängig von ihrem reiterlichen Können oder Alter - , die ein vereinseigenes Pferd reiten, eine (mindestens) 3-Punkt-Kappe zu tragen.
6. Springen auf Schulpferden ohne Aufsicht des Ausbilders ist nicht zulässig.
7. Die Benutzung der Hindernisse steht allen Springreitern frei. Hindernisse sind nach der Benutzung an den vorgesehenen Platz zurückzustellen.
8. Es gelten die allgemeinen Regeln für das Reiten auf Reitbahnen und Plätzen (s. Aushang in der Reithalle)
 
 
C: Schluß
 
  Die vorstehende Betriebs-, Stall- und Reitordnung gilt für alle Personen, welche die Anlagen oder die Pferde des PRV nutzen und betreten, es gibt keinen Unterschied für Mitglieder und Nichtmitglieder! Der Vorstand hat das Hausrecht auf dem Gelände und kann bei groben Verstößen gegen diese Betriebs-, Reit- und Stallordnung bzw. bei Verstößen gegen geltendes Recht ein Hausverbot gegen einzelne Personen aussprechen.
 
Potsdam, 24. Juni 2003
 
 
 
Potsdamer Reitverein e. V.
Der Vorstand
 

Jedes schöne und aufregende Ereignis hat irgendwann ein Ende. Auch in diesem Jahr verabschieden wir die Reitschüler aus dem "Bett im Kornfeld" im Potsdamer Reitverein glücklich und zufrieden.


Wieder einmal ging die Zeit viel zu schnell vorbei, denn die Kinder wären gerne noch eins-zwei Tage länger geblieben, wie sie uns am Ende mitteilten. Sie wären schon neugierig, was an den nächsten Tagen im Reitferienlager Schönes anstehen würde.

Um genug Zeit mit den Pferden zu verbringen startete der Tag bereits um 7.00Uhr. Als sich alle Kinder umgezogen hatten, ging es zum Frühstück. Für das Decken und Abräumen des Frühstücks-, Mittags- und Abendbrottisches waren die Kinder selbst verantwortlich. Nachdem alle gestärkt waren, liefen wir hinüber in den Stall. Dort erwarteten die Pferde die Reitschüler bereits, denn das ein oder andere Leckerli landete schnell einmal im Pferdetrog.

Jeder Tag wurde nach einem gewünschten Motto gestaltet. Von den "Olympischen Spielen" bis hin zum "Indianertag"  war auch hier für Jeden etwas passendes dabei. An dem "Indianertag" ritten die Kinder beispielsweise ohne Sattel, wie echte Indianer. In der Mittagspause wurden gemeinsam Traumfänger gebastelt, welche sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen konnten. Der Tag wurde mit einem gemütlichen Lagerfeuer und Knüppelteig beendet.

Des Weiteren wurde für die großen Feriengäste eine kleine Springstunde und für die kleinen Feriengäste eine Voltigierstunde angeboten. Auch das Wetter wurde ausgenutzt und ein Ausflug zum Teufelssee zum Baden unternommen. Doch auch kleine Wettbewerbe schmückten den Tag. Somit war das Spiel "Eier-Reiten" (abgeleitet vom Eierlauf) erfunden und sorgte für gute Unterhaltung. Die Reitschüler feuerten sich gegenseitig an und wuchsen mit der Zeit sehr zusammen. Auch bei den abwechslungsreichen Abendprogrammen, wie z.B. einem DVD-Abend oder einem Spieleabend in der Reithalle, lernten sich die Ferienkinder einander kennen und schlossen neue Freundschaften.

Den Wunsch der Reitkinder, die Reiterferien zu verlängern, konnten wir ihnen leider nicht erfüllen. Doch durch diesen Wunsch wurde uns deutlich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

   Unsere Ehemaligen

 

Diese Seite ist unseren ehemaligen Schulpferden gewidmet. Alle von ihnen habe viele Jahre in unserem Verein gelebt und Reiterträume von groß und klein erfüllt. Wir haben uns sehr bemüht unseren Schulpferden ein angenehmes und glückliches Leben zu ermöglichen. Damit diese Pferde nicht in Vergessenheit geraten, werden hier nach und nach Portraits unserer vierbeinigen Lehrmeister entstehen.

 

Lucky   

 

   Lara           Alvaro            Diabolo           Adelsfürst

 

 

Abadan     Santana & Brandy      Luke       Her Finest

 

    Dunja       Alina        Lady Sophie      Wanderlilly 

 

 

 


 

 

 

 
 
 
     

Arbeitseinsatz

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 
   
   
 

 

 

 

 

 

 
         

 

Unterrichtszeiten

 

Hier möchten wir über unseren aktuellen Unterrichtsplan informieren. Dies betrifft sowohl alle Reit- als auch Voltigiergruppen.

Anmeldung zum Unterricht ist nur über E-Mail möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Montag

16.30 - 17.30 Uhr  Melli Reitunterricht 
  17.30 - 18.30 Uhr  Sigrid Reitunterricht
  18.30 - 19.30 Uhr Jule Reitunterricht
       
  17.00 - 18.00 Uhr Agnes/Toni/Caro Training Voltigieren
  17.00 - 18.00 Uhr Charly/Lisa/Claudia Training Voltigieren
  17.45 - 19.00 Uhr Michelle/Nadine Training Voltigieren
       

Dienstag

16.30 - 17.30 Uhr

Steffi

Reitunterricht  
  17.30 - 18.30 Uhr Jessi Reitunterricht
  17.30 - 18.30 Uhr Elli Reitunterricht
  18.30 - 19.30 Uhr

Susi/Jessi

Training Voltigieren
       
Mittwoch   8.00 - 13.00 Uhr       Schulunterricht (Schulamt)
  16.30 - 17.30 Uhr Sigrid/Uwe Fünfkämpfer
  17.30 - 18.30 Uhr Jean Reitunterricht
  17.30 - 18.30 Uhr

Celina/Laura

Training Voltigieren
  18.30 - 19.30 Uhr Ina Reitunterricht
       
Donnerstag 16.00 - 17.00 Uhr Jessi Reitunterricht
  17.00 - 18.00 Uhr Sigrid/Uwe         Fünfkämpfer
  18.00 - 19.00 Uhr Sigrid/Uwe Fünfkämpfer
  19.00 - 20.00 Uhr Susi/Jessi Training Voltigieren
 

 

   
Freitag   9.00 - 10.30 Uhr Heike Reiten für behinderte Menschen
  16.00 - 17.00 Uhr Steffi Reitunterricht
  17.00 - 18.00 Uhr Lisa Reitunterricht
  18.00 - 19.00 Uhr Anke Reitunterricht
       
       

Samstag

11.00 - 12.00 Uhr Gela Reitunterricht
  15.00 - 16.00 Uhr Jessi Reitunterricht
  16.00 - 17.00 Uhr Jessi Reitunterricht
       
  14.30 - 15.30 Uhr Michelle/Nadine Training Voltigieren
       

Sonntag

10.30 - 11.30 Uhr Helmut Privatreiter
  11.30 - 12.30 Uhr   Privatreiter
  16.00 - 17.00 Uhr Sigrid Fünfkämpfer
  17.00 - 18.00 Uhr Sigrid Unterricht
       
      (Stand 09/2020)

 

 

Aktuelles

BYE, BYE LUCKY
Mittwoch, 11. November 2020
Thumbnail Jeder von uns kennt unseren Lucky seit Jahren und hat viele Stunden mit ihm verbracht. Dabei hat...
Es werde Licht!
Mittwoch, 11. November 2020
Thumbnail Es wurden umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Hof durchführt. Nach vielen Stunden Arbeit wurden...
Goodbye
Dienstag, 27. Oktober 2020
Thumbnail Goodbye Magic     Für unseren Magic wurde ein neues liebes Zuhause in Parsteinsee gefunden. Wir...
More inVereinsleben  

Turniersport

Thumbnail Am vergangenen Samstag, 3.10.2020, war es wieder soweit. Der Reitverein Fehrbellin konnte trotz der aktuellen Situation ein Voltigierturnier in...
Thumbnail Nach langer coronabedingter Pause veranstaltete der Blankenfelder Reitverein ein Voltigierturnier am vergangenen Wochenende (20.08.2020). Aus...
Thumbnail  gelungener Turnierauftakt der Volti´s     Nach der Winterpause startete am gestrigen Samstag (22.02.2020) die Turniersaison der Voltigierer. Für das...
Siegel